EPHEMERIS

GESUNDHEITSFORUM

SPORT

Bewegung erfordert Energie. Beim Autofahren ist das jedem von uns klar, aber genau wie bei einer Maschine funktioniert es auch in unserem Körper. Wenn wir unseren Körper in Bewegung setzen, verbrauchen wir Energie. Je stärker wir uns belasten, desto mehr Energie wird verbraucht. Durch die Automatisierung unserer Welt ist es zu einer schrittweisen Abnahme unserer Aktivität und damit zu einem immer geringer werdenden Energieverbrauch gekommen.

Die Kombination aus  falscher Ernährung und unzureichender körperlicher Aktivität hat in den letzten Jahren wesentlich zur Entwicklung sog. Wohlstandserkrankungen beigetragen. Eine der wichtigsten Grundlagen um diesem Prozess entgegen zu wirken, ist die Steigerung des Energieumsatzes durch körperliche Aktivität. Körperliche Aktivität beugt dabei der Entwicklung von klassischen Risikofaktoren vor.  Es sind Effekte für den Bluthochdruck, die Zuckerkrankheit, das Übergewicht und die Erhöhung der Blutfette nachgewiesen. Erfreulicherweise hat bereits eine geringe Erhöhung der Aktivität positive Effekte auf die Gesundheit.

Die ersten 1000-1500 kcal Mehrverbrauch pro Woche bei vormals inaktiven Menschen haben vermutlich den größten Effekt. Insgesamt haben körperlich aktive Menschen ein vermindertes Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen, die in unserer Gesellschaft noch immer die häufigste Todesursache sind. So soll diese Seite Sie motivieren, die eigene Aktivität zu steigern.

Das berühmte Zitat Churchills „Sport ist Mord“ verdreht die Tatsache, dass sportlich-aktive Menschen länger und besser leben.